4 Angebotsstrategien um Spitzenkandidaten zu gewinnen

4 Angebotsstrategien um Spitzenkandidaten zu gewinnen

Es ist ein vorgezeichneter Prozess. Ihr Personalchef und Ihr Recruiting-Team haben einem Kandidaten grünes Licht gegeben. Jetzt ist es an der Zeit den Kandidaten auch wirklich einzustellen - das ist der Moment der zählt. Dies ist aber auch der Punkt im Prozess an dem ein HR-Verantwortlicher entweder als Administrator auftreten, oder sich als strategischer Partner positionieren kann, welcher eine Schlüsselrolle einnimmt.

Zu viele HR-Manager machen den Fehler anzunehmen, dass das Erreichen der Angebotsphase bedeutet, dass sie bereits die Ziellinie überschritten haben. Im Gegenteil - dies ist wohl die letzte und wichtigste Phase des Prozesses und es gibt noch viel zu verbessern in diesem Prozess-Abschnitt.

Hier sind einige Beispiele.

Verkaufen Sie den Wert Ihres Angebotes

Als strategischer Partner in der Angebotsphase ist es wichtig zu vermeiden, dass Sie einfach die Zahlen welche Sie von Ihrem Finanzteam erhalten haben ohne Hintergrundwissen auf den Tisch legen. Nehmen Sie sich Zeit um die Zahlen wirklich zu verstehen, überlegen Sie sich was Sie dem Kandidaten mitteilen können und helfen Sie ihm den Wert des Angebotenen zu verstehen. Hier kann auch ein Ausblick auf die Entwicklung des Unternehmens und die möglicherweise dadurch entstehenden Aufstiegschancen erwähnt werden.

Machen Sie den Angebotsanruf als Team

Zwei sind in diesem Szenario besser als eins. Die Fachabteilung sollte während des Anrufs anwesend sein um offene Fragen zu kurzfristigen Projekten und dem Onboarding-Prozess zu beantworten und um eventuelle Bedenken des Bewerbers hinsichtlich der Möglichkeiten auszuräumen.

Ermutigen Sie die Personalchefs die Karrierechancen anzusprechen und warum das Team begeistert ist, dass diese Person an Bord kommt. Dies ist eine Gelegenheit für Ihr Team zu zeigen, dass Sie während des Interviewprozesses zugehört haben und dass Sie dem Kandidaten anbieten können, wonach er in seinem nächsten Job sucht.

Beginnen Sie nicht mit dem niedrigsten Gehaltslevel

Der Arbeitsmarkt ist ein Wettbewerb. Wenn Sie einen Kandidaten in der Angebotsphase haben bedeutet dies wahrscheinlich, dass Sie ihn einem umfassenden Interviewprozess unterzogen haben. Gehen Sie also nicht das Risiko ein ihn zu verlieren indem Sie ihm ein niedriges Angebot, mit der Erwartung unterbreiten, dass er kontert.

Präsentieren Sie das bestmögliche Angebot und geben Sie einen Einblick wie Sie zu dieser Zahl gekommen sind. Für sie ist es wichtig zu verstehen, dass Sie sich die Zeit genommen haben um den persönlichen Wert, die Verantwortlichkeiten die sie in der Rolle haben werden und ihre früheren Erfahrungen zu berücksichtigen. Diese Phase des Prozesses bildet die Grundlage für eine Beziehung die auf Transparenz und Respekt beruht.

Holen Sie sich ein "Ja"

Ihre Mission für das Angebotsgespräch ist es eine mündliche Zusage des Kandidaten zu erhalten. Wenn diese zögern oder konkurrierende Angebote im Spiel sind führen Sie einen Dialog, um herauszufinden was in Ihrem Angebot möglicherweise fehlt. Versuchen Sie ihm in diesem Zusammenhang auch die Entscheidungsfindung zu erleichtern indem Sie ihm Tipps geben.

Wenn der Kandidat unentschlossen erscheint, schaffen Sie ein Gefühl von Verständnis und versuchen Sie mit ihm gemeinsam einen Zeitplan festzulegen, wann er wahrscheinlich auf Ihr Angebot reagieren kann.

Der Schlüssel zum Erfolg in dieser Phase ist das Wissen, dass es für beide Seiten eine intensive und manchmal emotionale Erfahrung ist. Ihre Aufgabe ist es allen Beteiligten zu helfen eine Entscheidung zu treffen bei der sich alle gut fühlen. Dies erfordert Geduld, Erfahrung und eine gesunde Portion emotionale Intelligenz, aber wenn es richtig gemacht wird, kann die Situation aller Beteiligten verbessert werden.