Profil-Assistent

Deine Technologien

Füge passende Technologien aus den Inseraten hinzu.

Stack Match
Erkenne mit einem Blick, zu welchem Team du passt.

No Spam
Wir senden dir Top-Matches für deinen Wunsch Stack!

Easy Setup
Dein Assistent ist in wenigen Sekunden einsatzbereit!

Login with Github Login with Gitlab

Andere Anbieter

Zweite Vorstellungsrunde - der Sprint im Kampf um deinen Traum-devjob!

karriere-tips Bewerbung

Glückwunsch, du hast die erste Hürde geschafft! Die Einladung zum 2. Vorstellungsgespräch liegt vor dir. Du bist tatsächlich in der engeren Auswahl für deinen Traumjob in der Softwareentwicklung. Nun heißt es: Vorstellungsgespräch 2. Runde! Natürlich gibt es nützliche Tipps auch für das zweite Vorstellungsgespräch, die das Zünglein an der Waage sein können. Wir möchten dir Tipps für dein zweites Vorstellungsgespräch mit auf den Weg geben, die dir dabei helfen, ganz relaxed den nächsten Schritt zu gehen.

Kein Selbstläufer

Zunächst einmal darfst du stolz auf dich sein. Du hast es geschafft, in die engere Auswahl für einen tollen Developer-Job  zu kommen – die Einladung zum zweiten Vorstellungsgespräch ist schließlich die Bestätigung. Doch nun gilt es, die restlichen Mitbewerber auszustechen und deinen zukünftigen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass du  die Idealbesetzung für die offene Stelle bist. Das ist leichter gesagt als getan, da mindestens ebenso viel Vorbereitung für das zweite Bewerbungsgespräch vonnöten ist wie für die erste Runde. Du kannst davon ausgehen, dass deine fachlichen IT-Kompetenzen deinen potenziellen Arbeitgeber bereits überzeugt haben. Beim zweiten Vorstellungsgespräch wird sein Augenmerk darauf liegen, ob du zur Firma und zum Tech-Team passt. Die meisten Fragen des zweiten Vorstellungsgespräches werden sich also höchstwahrscheinlich um diese Themen drehen. Bereite dich also dementsprechend vor!

Empfehlungen für die 2. Runde

1.) Rekapituliere den ersten Termin!

Hier geht es darum, dir dein erstes Vorstellungsgespräch noch einmal vor Augen zu führen. Schau dir die Notizen an, die du im Rahmen dieses Gesprächs gemacht hast. Verinnerliche vor allem die Fakten über deinen zukünftigen Arbeitgeber, die sich auf normale Recherchewegen nicht so einfach herausfinden lassen. Im Rahmen deines zweiten Vorstellungsgesprächs kannst du mit diesem Wissen trumpfen und deinen zukünftigen Boss zeigen, dass du schon im Verlauf des ersten Gespräches aufmerksam gewesen bist. Zugleich zeigst du echtes Interesse an der Firma. Doch hier gilt die Devise „Weniger ist mehr!“ Protze nicht mit deinem Wissen, sondern lasse dieses hin und wieder im passenden Kontext in deiner Antwort auf die Fragen des zweiten Vorstellungsgesprächs einfließen.

Rufe dir auch alle Situationen des ersten Gesprächs ins Gedächtnis, bei denen du dich unsicher gefühlt hast und ergo dich höchstwahrscheinlich nicht ganz so stark präsentieren konntest. Das zweite Vorstellungsgespräch gibt dir die Gelegenheit, diese Unsicherheiten auszubügeln. Zudem kannst du mit dem Wissen, das du dir im Verlauf des ersten Gesprächs über die Firma angeeignet hast, viel besser einschätzen, wie du mit deinen fundierten Tech-Kenntnissen die Firma optimal unterstützen kannst.

2.) Gute Vorbereitung!

Recherche ist das A & O – auch beim zweiten Vorstellungsgespräch! Die Nachforschung, die du für die erste Runde im Vorstellungsmarathon für diesen Job getätigt hast, müssen nun noch stärker ausgebaut werden. Besonders solltest du dich mit den Richtlinien, Zielen und Werten der Firma beschäftigen. Wenn du diese verinnerlicht hast, wird es dir automatisch leichter fallen zu beschreiben, wie deine Stärken dem Tech-Team und dem Unternehmen zu Gute kommen.

Dann ist es natürlich von Vorteil zu wissen, wer mit dir das 2. Vorstellungsgespräch führen wird. Normalerweise organisiert bei großen Firmen die HR-Abteilung das erste Vorstellungsgespräch, in dem die wirklich interessanten Kandidaten herausgefiltert werden. Beim Vorstellungsgespräch der 2. Runde stellt meist jemand die Fragen, der direkt für die IT-Abteilung oder der Produktentwicklung verantwortlich bzw. ihr übergeordnet ist. Falls du  weißt, um wen es sich handelt, scheue dich nicht, dich über Plattformen wie Xing oder LinkedIn über diese Person schlau zu machen. Bereite dich auf fachliche Fragen im zweiten Vorstellungsgespräch vor – diese könnten durchaus knifflig werden.

Über Ablauf und Teilnehmer Bescheid wissen

Um dich bestens auf dein  zweites Vorstellungsgespräch vorzubereiten, solltest du die Besetzung des Gesprächs kennen. Im Normalfall findet das zweite Vorstellungsgespräch unter vier Augen statt. Das heißt, es bist nur du und eine Person aus der Abteilungs-, Projekt- oder Geschäftsleitung anwesend. Es kann aber im Verlauf deines 2. Vorstellungsgesprächs durchaus sein, dass du von mehreren Personen befragt wirst oder weitere Teammitglieder hinzugeholt werden, die ebenfalls einen Eindruck von dir gewinnen sollen. Der räumliche Rahmen des zweiten Vorstellungsgespräches kann alles zwischen einem Office bis hin zum Lieblingsitaliener deines zukünftigen CTOs sein. Wenn du diese Parameter schon im Vorhinein kennst, kann dich an diesem Tag nur noch wenig aus der Bahn werfen. Also informiere dich vorher genau: ohne Weiteres kannst du zum Ablauf für das zweite Vorstellungsgespräch beim zukünftigen Arbeitgeber nachfragen.

Beim zweiten Termin kann es schon “persönlicher” werden

Bestimmt wirst du nicht über längst verflossene Liebschaften ausgefragt, doch solltest du dich bezüglich deines 2. Vorstellungsgesprächs auf Fragen gefasst machen, die dein Verhalten in manchen arbeitsrelevanten Situationen widerspiegeln. So können Fragen beim zweiten Vorstellungsgespräch wie folgt lauten:

„Beschreiben Sie eine Situation, in der Sie einen Fehler gemacht haben. Wie haben Sie reagiert?“

„Beschreiben Sie mir eine Situation, bei der Sie und ein Teammitglied unterschiedlicher Meinung waren.“

Die Antworten auf solche Verhaltensfragen beim 2. Vorstellungsgespräch sollten die relevante Beschreibung der Situation darstellen. Beinhaltet die Situation Konflikte oder Fehler, beschreibe, welchen Nutzen du aus solchen „negativen“ Erfahrungen gezogen hast. Bleibe dabei aber immer positiv! Sich im Vorfeld der zweiten Runde des Vorstellungsgesprächs Gedanken über solche Fragen zu machen, kann sehr hilfreich sein. Denke dir Situationen aus deinem Erfahrungsschatz aus, die solche Verhaltensfragen abdecken.

Überlege dir vorher Fragen

Natürlich geht es beim Vorstellungsgespräch in der 2. Runde um dich und um den Mehrwert, den du für deinen zukünftigen Arbeitgeber bringst. Doch es ist ganz klar, dass auch ein zweites Vorstellungsgespräch keine Einbahnstraße ist! Sei dir dessen bewusst, dass dein zukünftiger Chef von gut durchdachten Fragen beim zweiten Vorstellungsgespräch beeindruckt sein wird. Sie helfen dir nicht nur dabei, sein Unternehmen darzustellen, du zeigst damit auch echtes Interesse. Innerhalb deines zweiten Vorstellungsgesprächs Fragen zu stellen, hilft auch dir genau zu erkennen, ob sich dein erster guter Eindruck von diesem Job bestätigt oder er doch mehr Ecken und Kanten aufweist, als du  ursprünglich erkannt hast. Bitte deinen Gesprächspartner beim zweiten Vorstellungsgespräch, wirklich alle für dich  wichtigen Punkte genau zu erklären. Wie gesagt – dies zeugt von Interesse und beweist, dass es dir wichtig ist, eventuelle Bedenken innerhalb des 2. Vorstellungsgesprächs gleich aus dem Weg zu räumen.