3 Strategien zur Aufrechterhaltung deiner psychischen Gesundheit während der Remote-Arbeit

3 Strategien zur Aufrechterhaltung deiner psychischen Gesundheit während der Remote-Arbeit

Das Arbeiten in vollständig verteilten Büros ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, insbesondere mit dem Aufkommen digitaler Produktivitätswerkzeuge mit denen Teams, wie persönlich zusammenarbeiten können. Während die Mehrheit der Mitarbeiter immer noch von einem Büro aus arbeitet, hat der Anteil der Menschen die von zu Hause aus arbeiten in den letzten Jahren stetig zugenommen – natürlich verstärkt durch Corona.

Die folgenden Strategien können dir dabei helfen gesund zu bleiben, deine Produktivität bei der Arbeit von zu Hause aus zu steigern und sogar eine neue Vorgehensweise zu verfolgen.

Grenzen setzen und Struktur aufbauen

Das vielleicht erste und bedeutendste Problem das sich aus der Remote-Arbeit ergibt, ist der Mangel an Struktur in deiner Zeiteinteilung. Wenn du beispielsweise von zu Hause aus arbeitest kann es verlockend sein, vom Bett aus oder auf der Couch zu arbeiten. Dies kann jedoch nicht nur deine Produktivität beeinträchtigen, sondern auch die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben verwischen. Wenn du dich außerhalb des Büros befindest kannst du deinen Zeitplan häufig flexibler gestalten. Dies bedeutet jedoch auch, dass du dich möglicherweise einen Nachmittag lang unbeabsichtigt ablenken lässt, sodass du den Abend durcharbeiten musst um dies auszugleichen.

Während die Flexibilität gut sein kann, insbesondere für Menschen mit Kindern oder andere Verpflichtungen die einen traditionellen 9-5-Job schwieriger machen würden, ist es wichtig, dass du deine Stunden im Auge behältst anstatt Nächte und / oder Wochenenden zu arbeiten, nur weil du es geschafft hast während der normalen Arbeitszeit nicht produktiv zu sein.

Setze außerdem Grenzen um deinen physischen Arbeitsbereich. Wenn du von zu Hause aus arbeitest, beschränke dich auf ein oder zwei Arbeitsbereiche. Dies kann dir helfen, dass andere nicht arbeitsrelevante Bereiche vor dem Stress der Arbeit geschützt bleiben.

Vielleicht erfährst du auch, dass das Arbeiten zu Hause nichts für dich ist, oder dass es nur manchmal eine gute Lösung ist. Suche dir in diesem Fall einen anderen Ort an dem du mindestens einige Stunden lang zuverlässig arbeiten kannst – öffentliche Bibliotheken, freundliche Cafés und Gemeinschaftsräume sind gute Ausgangspunkte. Denke daran deine wichtigsten Anforderungen zu berücksichtigen, wenn du nach alternativen Arbeitsumgebungen suchst. Wenn du beispielsweise häufig telefonierst, entspricht eine Bibliothek wahrscheinlich nicht deinen Anforderungen oder wenn du einen zuverlässigen Internetzugang benötigst sind einige Cafes möglicherweise keine Option.

Überkommunikation und Festlegung von Maßnahmen zur Rechenschaftspflicht

Ein weiterer Faktor, der bei der Remote-Arbeit berücksichtigt werden muss, ist das Fehlen menschlicher Interaktion, was selbst für die introvertiertesten Mitarbeiter eine Umstellung sein kann. Achte sowohl aus Gründen deiner eigenen Gesundheit als auch im Interesse deiner Arbeitsbeziehung mit Kollegen und / oder Managern auf eine Kommunikation, selbst wenn sie nicht im Büro sind. Dies kann eine tägliche oder wöchentliche Telefonkonferenz oder E-Mail oder ein gemeinsames Task Board sein. Arbeite unabhängig von der Methode mit deinem Team zusammen um herauszufinden, wie alle am besten auf dem Laufenden bleiben können.

Mit dieser Verantwortlichkeit kannst du auch in einer weniger strukturierten Umgebung auf dem Laufenden bleiben. Wenn du weißt, dass dein Vorgesetzter oder Kollege darauf wartet, dass ein bestimmtes Projekt oder eine bestimmte Aufgabe zu einem vereinbarten Zeitpunkt abgeschlossen ist, wirst du versuchen es zu erledigen anstatt eine neue endlosen Aufgabenliste hinzuzufügen.

Zeitplan in „menschlicher Zeit“

Egal ob es sich um einen virtuellen Treffpunkt mit Mitarbeitern deines Unternehmens handelt oder um häufige Abendpläne mit Freunden oder der Familie – Zeit mit Mitarbeitern zu verbringen ist ein unterschätzter – aber entscheidender – Teil der Remote-Arbeit. Während es leicht sein kann, dass Sie produktiver sind wenn du tagelang nur zu Hause bleibst, wird dich der Mangel an menschlicher Interaktion mit der Zeit einholen.

Plane stattdessen proaktiv Dinge um dich aus dem Haus zu bringen (oder wo immer du arbeitest). Wenn du von zu Hause aus arbeitest, solltest du eine Routine in Betracht ziehen, z. B. einmal pro Woche in ein Lieblingscafé zu gehen.