TechLead-Story: Markus Schwingenschloegl, CTO bei ThemeFusion

TechLead-Story: Markus Schwingenschloegl, CTO bei ThemeFusion

tech-stories TechLeadStory

Team

Wie groß ist das Dev-Team? Wie setzt sich das Team, in Funktionen aufgeteilt, zusammen?

Unser Team besteht momentan aus 21 Mitarbeitern, wovon 7 das Dev-Team bilden. Wir sind speziell auf WordPress fokussiert, daher besteht unser Team aus Experten für JavaScript (inkl. diverser Frameworks), PHP, CSS, HTML und diverse APIs. Darüber hinaus besitzen die Mitarbeiter umfangreiches Know-how bezüglich Tools wie Git, Grunt, node.js usw. Während es uns wichtig ist, dass alle im Team über solide Kenntnisse aller Sprachen und verwendeter Tools verfügen, hat natürlich jeder sein Spezialgebiet, wo er besondere Expertise einbringen kann.

Wie ist euer Dev-Team organisiert und aus welchem Grund habt ihr euch für eine bestimmte Organisation entschieden? Worin liegen die Vorteile, wo die Nachteile?

Wir arbeiten nicht für unterschiedliche Einzelkunden, sondern stellen eine lizenzbasierte Komplettlösung für Unternehmen und Freelancer her, die im Online- und Webseitengeschäft tätig sind. Zurzeit haben wir 540.000 Lizenznehmer, was natürlich Auswirkungen auf unsere Herangehensweise hat. Wir erreichen unsere Ziele durch, für Softwareprojekte typische, Entwicklungszyklen, unsere release cycles. In diese fließen sowohl unsere langfristigen Ziele und Erweiterungen für unsere Produkte wie auch das User-Feedback ein. Entsprechend der Länge der Zyklen bzw. eventueller gleichzeitiger Projekte arbeitet das Team entweder gemeinsam an größeren Teilprojekten oder teilt sich auf, um kleine Subprojekte zu bearbeiten. Unser Lead-Developer, der auch als Team-Lead fungiert koordiniert diese Tätigkeiten mit den anderen Teams des Unternehmens.

Was macht euer Team im Vergleich zu anderen Teams besonders?

Unser Team arbeitet fully remote, also ohne einen fixen Standort und ist überall auf der Welt verteilt. Dadurch profitieren wir von den interkulturellen Beiträgen im Team und von den innovativen Lösungsansätzen. Außerdem haben wir das Glück fast ausschließlich langjährige Mitarbeiter zu haben, was einen guten Teamgeist garantiert und ein familiäres Arbeitsklima fördert.

Recruiting

Wie ist eure Dev-Abteilung in den Recruiting-Prozess integriert?

Bevor wir neue Mitarbeiter suchen, legen wir im Team gemeinsam fest, für welche Agenden das Team Verstärkung brauchen kann bzw. welches zusätzliche Expertenwissen zukünftig von Vorteil sein wird. Danach erstellen wir aufgrund dieses Prozesses ein Profil für einen neuen Mitarbeiter und das Management-Team leitet die weiteren Schritte ein.

Gibt es ein konkretes Prozedere für neue Kollegen? Wie werden diese integriert?

Wir haben ein Welcome-Package für neue Mitarbeiter, das auf ihre jeweilige Abteilung zugeschnitten ist. Im Dev-Team beinhaltet dies z.B. auch alle Informationen über die verwendeten Tools und Umgebungen, übliche Teambesprechungen usw. Ein Team-Meeting zum leichtern Integration inkl. Austausch über das private Umfeld der Mitarbeiter, sowie ein Startprojekt runden das Onboarding ab.

Neben der fachlichen Qualifikation, worauf legt ihr noch Wert, wenn ihr nach Entwicklern für euer Team sucht?

Wir suchen echte Teamspieler, die gerne langfristig an kreativen Problemlösungen und benutzerfreundlichen Produkten mit uns arbeiten möchten. Eine hohe Identifikation mit unseren Kunden und auch dem Unternehmen, sowie Humor und Ehrlichkeit sind für uns wichtig.

Technologien

Welchen technischen Herausforderungen seht ihr Euch gegenüber?

WordPress selbst entwickelt sich immer schneller und auch viele unserer Partner, die wir unterstützen. Daraus ergeben sich externe Abhängigkeiten, denen wir Rechnung tragen müssen. Produkt-Support, ist aufgrund unsere großen Kundenbasis ebenfalls herausfordernd, nützt uns aber auch, da wir ständig bemüht sind Benutzerfeedback in die Produktentwicklung einfließen zu lassen. UI und UX Entwicklung und komplexe neue Features bedeuten für das Team ständig neue Denkansätze und machen es manchmal sogar nötig das Rad neu zu erfinden.

Mit welchen Technologien arbeitet ihr?

Wie oben erwähnt, setzen unsere Produkte auf WordPress auf, was bedeutet, dass JavaScript (inkl. diverser Frameworks), PHP, CSS, HTML, MySQL und diverse APIs zu unserem Tagesgeschäft gehören.

Wie hat sich die Technologie des Unternehmens seit der Gründung verändert?

Der Stack an Technologien ist weitgehend gleich geblieben. Mehr Fokus auf JS wurde in den letzten Jahren jedoch wichtig. Der Aufbau unserer Produkte ist modularer geworden und wir legen großen Wert auf Wiederverwendbarkeit von Code, von kleinen Snippets bis hin zu großen Objektklassen.

 

 

 

Markus Schwingenschlögl

Web: https://theme-fusion.com

Twitter: https://twitter.com/theme_fusion

Github: Maximus80

Instagram: https://www.instagram.com/themefusion/

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC_C7uAOAH9RMzZs-CKCZ62w 

Product: https://bit.ly/2l3jd8A

 

Technologien in diesem Artikel