Die 5 Personen, die Sie in Ihrem Produktentwicklungsteam benötigen

Die 5 Personen, die Sie in Ihrem Produktentwicklungsteam benötigen

Diversity ist zu einem der am häufigsten diskutierten Themen bei der Einstellung geworden und etwas, dass wir bei der Einstellung konsequent verbessern wollen. Wenn wir normalerweise an Vielfalt denken, denken wir an Nationalität, Rasse, Alter und Geschlecht - aber es gibt eine andere Art von Vielfalt die auch für das Recruiting von Bedeutung ist: vielfältiges Denken.

Jeder hat eine andere Art zu denken um Lösungen für verschiedene Probleme zu finden - und diese individuellen Erfahrungen prägen, wie das gesamte Team Probleme löst. Wenn es darum geht ein Produkt zu entwickeln hilft ein vielfältiges Denken Unternehmen dabei einen größeren Kundenkreis anzusprechen, indem verschiedene Standpunkte einbezogen werden. Schließlich können Sie nicht an Personen verkaufen deren Perspektiven Sie nicht verstehen.

Speziell für die Produktentwicklung gibt es verschiedene Denkweisen, die ein erfolgreiches Team ausmachen. In einer Studie wurden Teams von nur „high performers“ mit Teams von zufällig ausgewählten Mitarbeitern verglichen und festgestellt, dass Teams mit unterschiedlichen, durchmischten Leistungsniveaus bessere Ergebnisse lieferten.

Der SME:

Der Subject Matter Expert ist in der Regel der Branchenexperte der mehrere Jahre in Ihrer Firma oder möglicherweise sogar für einen Konkurrenten tätig war. Diese Personen sind am Puls der Zeit in Ihrer Branche, kennen den Bereich in- und auswendig und haben ein ausgeprägtes Verständnis für Ihre Kunden. Während ihre umfangreiche Erfahrung auf diesem Gebiet unglaublich wertvoll ist, insbesondere in beratenden oder funktionalen Rollen, kann sie manchmal zum Tunnelblick führen. Wenn sie jedoch mit jemandem im Team zusammenarbeiten, der ihnen hilft über das hinaus zu sehen was direkt vor ihnen liegt, können sie ein unglaublich mächtiges Kapital sein.

Der selbst lernende Neuling:

Sie bringen eine andere Art von Verständnis in die Problemlösung ein. Unabhängig davon, ob sie es selbst erlernt oder ein strenges Bootcamp durchlaufen haben - um Coden zu lernen haben diese Leute einen praktischeren Lösungsansatz der von der Denkweise „Wir haben es immer so gemacht“ unberührt bleibt. Es gibt nicht nur einen Weg um ein bestimmtes Problem zu lösen und ein alternativer Bildungshintergrund kann unterschiedliche und manchmal unkonventionelle Fähigkeiten zur Problemlösung aufzeigen. Sie möchten jedoch auch nicht, dass Ihr gesamtes Team aus Neulingen besteht. Der Mangel an Erfahrung kann dazu führen, dass sich das Team in die falsche Richtung bewegt.

Der globale Denker:

Die kreative Perspektive eines globalen Denkers kann die Denkweise eines Teams erweitern. Sie sind möglicherweise in einem anderen Land aufgewachsen oder haben dort gelebt, was ihnen eine andere Perspektive auf die Art und Weise gibt, wie Produkte auf der ganzen Welt verwendet und gesehen werden. Diese klugen und visionären Personen sind oft gut ausgebildet, verfügen über hervorragende Fähigkeiten zur Problemlösung und führen ihre Teams dazu auch andere Sichtweisen miteinzubeziehen. Aufgrund ihrer internationalen Erfahrung haben sie in der Regel eine starke Fähigkeit, die Perspektive unterschiedlicher Backgrounds zu erkennen und sind von Natur aus auf kulturelle Unterschiede zwischen Gruppen von Menschen eingestellt, die sonst möglicherweise unsichtbar wären. Egal woher sie kommen - ihr Verständnis der Funktionsweise der Welt ermöglicht es ein Produkt zu schaffen, das global gut wahrgenommen wird.

Der Empathiker:

Dieses Teammitglied verbringt seine Zeit damit den Ideen und Gedanken anderer zuzuhören. Sie können Eltern oder jemand sein, der zuvor im Kundenservice oder im Kundenerfolg gearbeitet hat - aber unabhängig von ihrem Hintergrund liegt es in ihrer Natur die Bedürfnisse anderer in den Vordergrund zu stellen. Sie sind ein wesentlicher Teil Ihres Produktteam-Puzzles, da sie den Input des Teams und die Bedürfnisse des Kunden stillschweigend berücksichtigen und subtile unausgesprochene Dinge wahrnehmen. Wenn sie sich zu Wort melden, bieten sie eine gut durchdachte Lösung an, die dem Kunden Priorität einräumt. Sie sind zwar leise, stellen jedoch sicher, dass Ihr Produkt das liefert, was der Kunde sich von ihrem Unternehmen wünscht.

Der Task Master:

Schließlich braucht jedes Team einen Task Master. Diese Person möchte, dass etwas erledigt wird und will Aufgaben um jeden Preis über der Ziellinie sehen. Sie konzentrieren das Team auf bestimmte Ziele und machen sich weniger Gedanken darüber, warum an einem Produkt gearbeitet werden sollte, als vielmehr über die Ausführung der Aufgabe. Taskmaster sind ständig in Bewegung, bringen Erfahrungen in die Produktion ein und lernen dabei dazu. Schließlich wissen wir alle, dass ein Teil des Schaffens großartiger Produkte darin besteht Dinge auszuprobieren und zu sehen was funktioniert bzw. ob es funktioniert. Wenn Sie diese Person in Ihrem Team haben, wird die Ausführung eines bestimmten Projekts sichergestellt.

Bei Vielfalt geht es nicht nur um sichtbare Attribute. Es geht um Ihren Hintergrund und die Art und Weise, wie Sie über ein Problem denken. Sie benötigen keine Teams von hochqualifizierten Ingenieuren um ein erfolgreiches Produkt zu entwickeln. Sie benötigen unterschiedliche Denkweisen um Innovationen und kreative Problemlösungen voranzutreiben. Die Produktteams lösen oftmals zum ersten Mal komplexe Probleme und es sind verschiedene Ansätze erforderlich, um eine optimale Lösung zu finden.