Developer CV - die häufigsten Fehler

karriere-tips Bewerbung

Vor kurzem haben drei Bekannte von mir gleichzeitig ihr IT-Studium beendet und sofort begonnen einen passenden Job zu suchen. Jeder von ihnen rühmte sich die gleichen Technologien und Programmiersprachen zu kennen. Außerdem absolvierten sie gleich viele Praktika. Alle drei bewarben sich um den gleichen Job - zwei von ihnen erhielten eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, einer leider nicht. Warum? Nun, der Lebenslauf des Programmierers, der keine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhalten hatte, ließ leider zu viele Wünsche offen…

Obwohl die Nachfrage nach IT-Fachkräften in Österreich ungebremst ist, heißt das nicht,  dass man automatisch und ohne professioneller Bewerbung seinen Traumjob findet.

Wie sollte also der Lebenslauf eines Programmierers aussehen? 

Hier ist eine Liste der 6 häufigsten Fehler:

1. Unprofessionelle E-Mail-Adresse

Wenn du ernst genommen werden willst, solltest du dich auch mit einer professionellen E-Mail-Adresse bewerben. Vermeide also Kosenamen und seltsame Wörter in deiner Adresse. Die sicherste E-Mail-Adresse ist in diesem Fall einfach [email protected]

2. Struktur

Ein gut strukturierter Lebenslauf erleichtert Personalverantwortlichen das Lesen des Lebenslaufs und den Vergleich bezüglich Kompetenzen und Fähigkeiten mit anderen Kandidaten. Wir empfehlen den CV in verschiedene Abschnitte zu unterteilen. Deine Fähigkeiten kannst du zum Beispiel wie folgt unterteilen: Programmiersprachen, Betriebssysteme, Technologien, Datenbanken..

3. Fehlende Informationen zu deinem technischen Wissen

Manchmal listen Programmierer nicht alle Technologien auf, die sie beherrschen. Das ist jedoch ein großer Fehler, denn Informationen zu technischen Fähigkeiten sind essenziell in einem Developer-CV. Sehr oft sind HR-Spezialisten keine Programmierer und lassen sich dadurch oft nach Schlüsselwörter leiten. Wenn du dich daher für einen Job als Webentwickler bewirbst, solltest du auch  Schlüsselwörter bzw. Kenntnisse wie HTML, CSS usw. platzieren :-)

4. Vermeide zu viel Fluff

Stelle sicher, dass dein Lebenslauf die nötige Aufmerksamkeit erregt. Achte auf einen roten, durchgängigen Faden und positioniere dich klar hinsichtlich deines Wunschjobs.  Versuche nur Informationen zu platzieren, die den Personaler oder auch die Fachabteilung wirklich interessieren. Bist du wirklich sicher, dass sich deine MS-Office-Skills positiv auf die Bewerbung auswirken?

5. Fehlende Informationen zu Projekten

Dein Lebenslauf sollte detaillierte Informationen zu absolvierten Projekten enthalten. Welche Rolle hattest du und welche Technologien hast du im Projekt angewandt. Es ist etwas Anderes, eine Programmiersprache von einem Kurs zu kennen, oder diese wirklich in der Praxis angewandt zu haben.

6. Fehlende Bestätigung deiner Fähigkeiten und Skills

Zertifikate und Empfehlungen sind wichtige Bestandteile deines Dev-Lebenslaufes. Diese können deine Fähigkeiten in bestimmte Bereiche der Programmierung und Anwendungsentwicklung untermauern. Es lohnt sich Zeit und Mühe in die Beschaffung von Qualifaktionsbestättigugungen zu investieren, diese können dir helfen, dich von der Konkurrenz abzuheben. Falls du einen Account auf GitHub oder ähnlichen Portalen hast, zögere nicht deinem CV einen Link anzufügen.