Der professionelle Dev-Blog -Tipps zur Verbesserung deines Online-Profils als Entwickler/in

Der professionelle Dev-Blog -Tipps zur Verbesserung deines Online-Profils als Entwickler/in

Viele Personalverantwortliche betrachten die sozialen Online-Profile der Kandidaten als Teil der Einstellungsentscheidung. Indem du einen Blog erstellst, der deinem Fachwissen gewidmet ist und ihn in deinem sozialen Netzwerk teilst, demonstrierst du sowohl deine Leidenschaft als auch dein Wissen um damit auch einen großartigen neuen Job zu ergattern!

Hier sind einige Tipps, um deinen neuen Dev-Blog so zu gestalten, dass er genug Besucher hat um deine Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen.

1.  Finde deine Positionierung

Es ist sehr wahrscheinlich, dass es bereits einige etablierte Blogs gibt, die deinen Wissensbereich repräsentieren. Daher könnte es sich als Challenge erweisen mit starken, vorhandenen Blogs zu genau denselben Themen in Konkurrenz zu treten. 

Indem du ein spezifischeres Thema auswählst, kannst du dich von der Masse abheben und die Fülle deines Wissens hervorstreichen. Wenn du beispielsweise ein Front-End-Entwickler bist, kannst du einen Blog erstellen, der sich nur auf Python konzentriert. Die Möglichkeiten sind endlos.

2. Entertainment

Nicht jeder Mensch wurde geboren um zu unterhalten, aber der beste Tipp, den wir dir geben können um Erfolg zu haben ist, über etwas zu schreiben, das du leidenschaftlich liebst. Schreibe als würdest du für dich selbst schreiben! Es sollen jedoch immer drei grundlegende Fragen berücksichtigt werden: Wer ist meine Zielgruppe? Was kann ich für sie tun? Warum sollten sie sich dafür interessieren? Es ist auch eine gute Idee, einige deiner geheimen Tipps zu teilen. Sei also nicht gierig und gib gute Ratschläge.

3. Themenfindung

Für einige Leute ist dies einer der schwierigsten Teile des Bloggens! Die einfachste Lösung ist,zu wissen, was deine Leser wollen. Wenn du den Kommentaren der Leute Beachtung schenkst oder sie sogar direkt danach fragst, erhältst du möglicherweise die kreativen Inputs, die du benötigst. 

Eine weitere großartige Möglichkeit neue Themen zu finden besteht darin, sich beliebte Beiträge anzusehen, in denen Blogger eine gute Resonanz erhalten haben oder Tools wie Google Trends zu verwenden um neue Anhaltspunkte zu bekommen.

4.  Mach es teilbar

Punkt beim Schreiben deines Blogs ist es, ein Influencer in deiner Domäne zu werden. In den meisten Fällen bist du jedoch auf deine Leser angewiesen, um deine Community zu vergrößern. Wenn deine Follower einen deiner Beiträge teilen helfen sie dir, dieses Ziel zu erreichen. Frage dich daher beim Schreiben jedes Beitrags, ob der Inhalt interessant und einzigartig genug ist um geteilt zu werden. Wenn dies der Fall ist, erleichtere den Nutzern das Teilen indem du deine share-Bottons zum Teilen in sozialen Netzwerken immer sichtbar platzierst, insbesondere oben und unten im Artikel.

5.  Hartnäckig sein

Sobald du alle unsere Blogging-Tipps verwendet hast,  besteht das letzte Stück zum Erfolg darin, Motivation und Beständigkeit zu behalten. Ein sehr häufiger Fehler ,der von neuen Bloggern begangen wird besteht darin, einen Blog zu starten und ihn dann vollständig zu vergessen oder zu glauben, dass es nicht funktioniert. Es gilt hartnäckig zu sein; Halte deine Leser mit neuen Blogeinträgen auf dem Laufenden. Ein paar Posts pro Woche sind normalerweise die richtige Menge an Inhalten um interessierte Leser mit deinem Blog zu beschäftigen, bis sie beginnen die Artikel in ihren sozialen Netzwerken zu teilen.