3 Gewohnheiten erfolgreicher Software-Developer

3 Gewohnheiten erfolgreicher Software-Developer

Unabhängig davon, ob du ein erfahrener Softwareentwickler oder neu im Business bist, gibt es eine Reihe von Dingen, die sich über das Schreiben von super Code hinaus auf deinen Erfolg in deiner Tech-Rolle auswirken kann. Während es verlockend sein mag, den Kopf zu senken und sich auf den vorliegenden Code zu konzentrieren, sind hier drei Habits erfolgreicher Softwareentwickler, die es wert sind, entwickelt zu werden.

Sie legen Wert darauf den breiteren Geschäftskontext ihrer Arbeit zu verstehen

Die Realität in jedem Unternehmen - egal wie technisch motiviert - ist, dass es immer konkurrierende Prioritäten geben wird. Als Developer kann es leicht sein, dass man sich in der Arbeit verliert - aber es ist wichtig zu verstehen was diese Prioritäten des Unternehmens sind und wie sie mit allgemeineren Unternehmenszielen verbunden sind.

Wenn du verstehst wie deine Arbeit in das Unternehmen passt, kannst du dich besser für die Werte einsetzen. Wenn du verstehst was deine nicht-technischen Kollegen antreibt, kannst du ihre Sprache besser verstehen - und bist daher besser für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gerüstet.

Sie coden mit Disziplin

Es ist zweifellos wichtig, wirklich gut Code schreiben zu können. Aber vielleicht genauso wichtig ist es sich auf das Danach vorzubereiten, indem du ein Umfeld und Prozesse schaffst die sicherstellen, dass das Talent bzw. der Erfolg reproduzierbar ist.

Gute Disziplin kann Verschiedenes bedeuten. Zunächst ist es für Engineers wichtig sich mit Prozessen zu befassen - oder wenn sie nicht existieren, Prozesse zu erstellen - die dem Team helfen qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten. Code-Reviews zum Beispiel mögen banal erscheinen - aber diese Praxis (und viele andere) sind aus bestimmten Gründen für den Erfolg essentiell. Anstatt diese Aktivitäten als Belastungen zu betrachten die deine Zeit beim Schreiben von Code belastet, solltest du sie als einen entscheidenden Schritt bei der Erstellung des bestmöglichen Outputs betrachten.

Um in deiner Arbeit diszipliniert zu sein,ist ein wenig Selbstbeobachtung erforderlich, um das Umfeld zu finden, in dem du dich am besten konzentrieren kannst. Für manche bedeutet das einfach mit Kopfhörern zu arbeiten. Andere müssen möglicherweise eine Technik oder App verwenden um ihre Aufgaben in überschaubare Teile zu zerlegen. Es spielt wirklich keine Rolle welche Strategie man verwendet solange sie funktioniert.

Sie entwickeln Vertrauen in ihre Fähigkeiten - kennen aber auch die Grenzen ihres Fachwissens

Großartige Software Entwickler finden ein gesundes Gleichgewicht zwischen Selbstvertrauen und Demut, das es ihnen ermöglicht unabhängig zu arbeiten um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen, aber auch um Hilfe zu bitten wenn sie wissen, dass ihre Fähigkeiten nicht so weit ausgereift sind.

Einerseits ist das Vertrauen in deine Fähigkeiten wichtig, da dies bedeutet, dass du dein Team nicht übermäßig belastest indem du sie nicht um Hilfe bitten musst. Auf der anderen Seite kann eine zu hohe Selbsteinschätzung dazu führen, dass Fehler passieren, die leicht vermieden werden hätten können, wenn du jemanden in deinem Team gefragt hättest.

Die Antwort darauf ist einfach: Weiß was du kannst und wo deine Schwächen liegen. Um dorthin zu gelangen ist Selbstreflexion erforderlich. Dies kann schwierig sein, aber die gute Nachricht ist, dass durch einen ehrlichen Umgang mit deinen Grenzen ein klarerer Weg für den Erfolg vorgezeichnet ist.