Profil-Assistent

Deine Technologien

Füge passende Technologien aus den Inseraten hinzu.

Stack Match
Erkenne mit einem Blick, zu welchem Team du passt.

No Spam
Wir senden dir Top-Matches für deinen Wunsch Stack!

Easy Setup
Dein Assistent ist in wenigen Sekunden einsatzbereit!

Login with Github Login with Gitlab

Andere Anbieter

Wie du als Developer weißt, dass dein Startup verkauft wird

karriere-tips Karriere

Du hast einen tollen Job bei einem Startup angenommen und alles läuft perfekt…zumindest zuerst. Leider haben sich die Dinge ein Jahr später drastisch verändert. Der Verdacht kommt auf, dass das junge Unternehmen bald verkauft wird. Wie kannst du erkennen, was wirklich vor sich geht? Es ist sehr wahrscheinlich, dass dir nicht sofort mitgeteilt wird, dass das Unternehmen gerade dabei ist, verkauft zu werden. Es sei denn, du hast Verbindungen in das Top-Management.

Glücklicherweise gibt es einige Anzeichen, um zu überprüfen, ob dein Arbeitgeber gerade gekauft wird. In diesem Artikel haben wir einige Indizien zusammengefasst:

Seltsame Reorganisationen

Hat dein Unternehmen kürzlich entschieden, dass die Personalabteilung und das Entwicklerteam auf einmal demselben Geschäftsführer berichten müssen? Du denkst dir einfach nur: “Was ist denn da auf einmal verkehrt?” Das ist ein durchaus seltsamer Unternehmensumzug, aber scheinbar macht dieser irgendwo für irgendwen Sinn. Vielleicht wird der neu, für HR und Development verantwortliche Geschäftsführer, für eine Rolle in der neuen Firma vorbereitet. Wer weiß. 

Was wir wissen ist, dass einige dieser Reorganisationen auf einen möglichen Deal hinweisen können. Wenn es einen Deal gegeben hat, kann deine kleine Firma gebeten worden sein, alles für die Integration mit der Käuferfirma neu zu organisieren.

Projekte werden gestoppt

Dein Team hat über ein Jahr an einem neuen bahnbrechenden Feature gearbeitet und ist jetzt kurz davor, fertig zu werden. Du freust dich schon wahnsinnig auf den “Go-Live” der neuen Applikation, aber dein Teamleiter weigert sich den Code freizugeben. Es wird dir mitgeteilt, dass sich das C-Level noch uneinig ist und der Rollout einmal auf das nächste Quartal verschoben werden muss. Eine weitere Erklärung gibt es nicht! 

Das wäre jetzt ein deutliches Signal, dass etwas nicht stimmt. Vor ein paar Wochen hat dir derselbe Vorgesetzte noch Druck gemacht, weil der Code noch nicht fertig war und jetzt stirbt auf einmal das ganze Projekt? Dein Chef weiß nur, dass keine neuen Projekte gestartet werden und beauftragt dich mit Bugfixing- und Maintenance-Aufgaben.

Leute werden zwar gesucht, aber nicht eingestellt

Auf den Social-Media Kanälen deines Unternehmens werden immer noch offene Stellen gepostet mit dem Zusatz, wie toll es nicht sei, ein Teil des Teams sein zu können. Das Problem ist nur, deine Firma stellt nie jemanden ein.

Gerade dein Team könnte wirklich noch zwei weitere Backend-Entwickler benötigen, allerdings werden diese Stellen einfach nicht besetzt. Jeder in deinem Team ist ausgebrannt, komplett überlastet und hat es satt, immer irgendwie herumhacken zu müssen.  Keiner versteht, wie es so schwierig sein kann, jemand passenden an den Schreibtisch zu bringen.

Ein potenzieller Käufer will natürlich so niedrige Fixkosten wie möglich haben und Gehälter sind Fixkosten. Das kann mehr Arbeit für dich bedeuten, aber ein Käufer schaut in erster Instanz einmal auf die Zahlen und nicht auf deine Work-Life-Balance

Gründer sind selten da?

Du wirst den CEO oder das Founder-Team nicht unbedingt täglich sehen, aber sie sind ein sichtbarer und wirksamer Teil des Unternehmens. Ihre Anwesenheit ist ein gutes Zeichen, dass hart daran gearbeitet wird, das Startup erfolgreich zu machen.

Plötzlich sind sie weniger da und Besprechungen werden in geschlossenen Räumen oder außerhalb durchgeführt. Sie kommen erst um 10 Uhr morgens und verlassen um 14 Uhr das Office und tragen auf einmal Krawatte und Anzug. Wenn es sich eher um T-Shirt-Typen  handelt die plötzlich Krawatte tragen, ist dies ein Zeichen dafür, dass sie in Meetings mit anderen Firmen sind.

Fundraising ist eingestellt 

Als du bei dieser jungen Firma angefangen hast, war dir sicher klar, dass das Unternehmen Risikokapital aufnehmen muss. Da das typisch für ein Startup ist, hast du dir auch nicht gedacht, dass es ein Problem ist. Das Unternehmen, bzw.  die Geschäftsführung war sehr klar darin, dass es mehrere Finanzierungen auf dem Weg zur Profitabilität benötigt. 

Aber jetzt ist schon Herbst und die benötigte Frühlings-Finanzierungsrunde kam nie. Du fragst herum, aber niemand scheint auf neue Mittel zu achten. 

Das ist ein weiteres Zeichen für eine Akquisition. Mehr VC-Finanzierungen bedeuten mehr Entitäten, die ein Käufer befriedigen muss und das ist eher unattraktiv. 

Schlussbetrachtung

Vergisst nicht, Akquisitionen sind nicht immer schlecht! Würdest du lieber in einer kleinen Firma, einen langsamen Tod sterben, oder leben, um in einem größeren Unternehmen wieder mehr bewegen zu können? Wir vermuten, dass du deinen Job lieber langfristig behalten möchtest.

Liebst du die Projekte, an denen du arbeitest? Ist die Arbeit für dich sinnvoll?  Wenn du diese Fragen mit “Ja” beantworten kannst und dich die neue Firma herzlich willkommen heißt, könnte ein Logowechsel die größte Veränderung sein, die du erwarten kannst.