Was ziehe ich zu einem Vorstellungsgespräch an?

Was ziehe ich zu einem Vorstellungsgespräch an?

Herzlichen Glückwunsch zu dem Vorstellungsgespräch bei der Firma deiner Träume! Deine Fähigkeiten und Erfahrungen haben dich an diesen Punkt gebracht und nun ist es wichtig, was du zum Vorstellungsgespräch trägst.

Kandidaten werden ermutigt ihr bestes, authentischstes ICH in das Vorstellungsgespräch einzubringen – und dies geschieht unter anderem durch die Kleidung. Das gelte für alle Kandidaten, seien es Marketing-Profis, HR-Manager oder Software-Entwickler.

Eine stabile Sache für jeden ist eine gut sitzende Hose, dunkle Farbe und ein elegantes Hemd oder eine Bluse mit Kragen – natürlich alles mehr oder weniger ordentlich gebügelt. Trage bei Videointerviews das gleiche, das du auch zu einem persönlichen Interview tragen würdest, einschließlich Hosen und einem durchdachten Oberteil.

Mache deine Recherche

Verschiedene Unternehmen haben unterschiedliche Kleiderordnungen und unterschiedliche Kleidungsstile. Um den Stil des potenziellen Arbeitgebers herauszufinden, sieh dir ein Teamfoto auf der Website des Unternehmens an.

Denke auch an die Rolle im Unternehmen. Ein Job auf Managerebene in der IT bei einem Beratungsunternehmen und ein Marketingjob bei einem Startup erfordern wahrscheinlich zwei verschiedene Interview-Outfits – eines eher konservativ, das andere vielleicht kreativer.

Interview-Outfits für Frauen

Eine Jacke oder Strickjacke kann jedem einen Look verleihen. Es zeigt, dass man sich etwas dabei gedacht hat, ohne zu sehr förmlich zu sein.

Kombiniere beispielsweise eine maßgeschneiderte und knackige weiße Bluse mit einer schwarzen oder marineblauen Hose. Je nach Hosenfarbe kannst du deinen Schuh an die Hose anpassen oder ihn minimalistisch in einem Farbton halten.

Für ein konservativeres Unternehmen trage etwas mit Rundhalsausschnitt und einem dazupassenden Rock oder Hosenanzug. Achte bei der Passform darauf, dass der Anzug nicht zu eng oder zu weit ist.

Schuh- und Taschenkombinationen: Kombiniere das Outfit mit einer einfachen Tasche mit Griff oben. Minimale weiße Turnschuhe und ein Lederrucksack machen sich ebenso gut. Eleganter? Flats mit einer Tasche mit Kettenriemen. Stiefel? Kombiniere sie mit einer übergroßen, weichen Beuteltasche.

Interview-Outfits für Männer

Ein schwarzer, grauer oder dunkelblauer Anzug mit Schuhen, die auf den Gürtel oder die Grundfarbe des Anzugs – wenn es sich um ein Karo- oder Streifenmuster handelt – abgestimmt sind, ist angemessen. Ein weißes Button-Down- oder tailliertes T-Shirt darunter ist für eine lässige Atmosphäre angemessen und eine Krawatte kann erforderlich sein, wenn das Unternehmen konservativer ist.

Keine Anzüge zur Hand? Kombiniere eine taillierte Hose mit einem figurbetonten Pullover mit Rundhals- oder V-Ausschnitt oder eine Khaki-Hose mit einem strukturierten weißen T-Shirt und Blazer. Eine dunkle Jeanshose mit weißem Hemd und schwarzem oder marineblauem Blazer schafft einen lässigen und professionellen Eindruck.

Schuhe und Tasche: Kombiniere Leder-Loafer mit einem passenden Leder-Ledger oder minimale weiße Sneakers. Chelsea-Boots mit niedrigem Absatz und einem stromlinienförmigen Rucksack funktionieren auch.

Interview-Outfits für geschlechtsunkonforme Kandidaten

Monochromatisch ist am besten, ebenso wie alles gut sitzend und maßgeschneidert zu halten. Ein marineblaues oder ein komplett schwarzes Outfit ist sehr elegant. Die Idee dahinter ist, die Person sprechen zu lassen und nicht unbedingt das Outfit. Man sollte sich im Vorstellungsgespräch auf seine Stärken konzentrieren können und wenn man mit Klamotten herumfummelt, ist das nicht der Sinn der Sache.

Weitere Vorschläge: Dunkler Denim mit weißem Slim-Cut-T-Shirt oder Button-Up-Shirt, abgerundet mit Cardigan oder Blazer. Und wenn du keine Lust auf monochrome Töne hast, kannst du immer ein farbenfrohes Unterteil wählen und das Oberteil minimal und maßgeschneidert halten.

Wähle die Farbe mit Bedacht

Eine gute Faustregel ist, eine neutrale Farbpalette zu wählen – aber es hängt wirklich vom persönlichen Stil und der Kleiderordnung des Unternehmens ab. Rot ist beispielsweise eine sehr kraftvolle Farbe. Eine gut gewählte, farbenfrohe Teilfarbe hilft sich in einer Gruppe abzuheben mit etwas, das professionell und einzigartig ist.

Kontrastreiche Farben – Schwarz und Weiß, Marine und Weiß – projizieren Autorität, Ausstrahlung und Professionalität, während kontrastarme Kombinationen Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen.

Sich wohlfühlen

Wähle Kleidung, die nicht drückt, zieht, beim Sitzen in unbequeme Höhen aufsteigt oder Schweiß zeigt – Baumwolle nimmt Schweiß besser auf als Seide oder Polyester. Du möchtest so viel unnötige Angst wie möglich vermeiden.

Ein Vorschlag ist, das Outfit vor dem Interview einem Stresstest zu unterziehen. Bewege dich, gehe, stehe und setze dich hin um sicherzustellen, dass du all dies bequem tun kannst und keine Probleme auftreten.

Es ist ein Vorstellungsgespräch, kein Model-Casting und was in deinem Lebenslauf steht, ist wichtiger als das Hemd. Dennoch wirst du dich während des Vorstellungsgesprächs wohler und selbstbewusster fühlen, wenn deine Kleidung sorgfältig überdacht und ausgewählt ist. Das hilft zusammen mit deiner Qualifikation deinen Traumjob zu finden und vor allem zu bekommen.