Warnsignale in Jobinterviews mit IT-ProjektmanagerInnen

Warnsignale in Jobinterviews mit IT-ProjektmanagerInnen

 

Unabhängig davon, wie viel Erfahrung Sie haben oder wie viele Vorstellungsgespräche Sie bereits durchgeführt haben, sollten bei Ihnen die Warnleuchten angehen, wenn IT-Projektmanager Ihre Fragen auf eine bestimme Weise beantworten. Wenn Sie Kandidaten für eine Projektmanagementrolle interviewen, seien Sie daher vorsichtig wenn diese Folgendes sagen:

„Wie erstelle ich einen Projektplan? Ich beginne mit der Erfassung der Anforderungen und analysiere dann die Machbarkeit des Produkts und die Benutzeranforderungen… “

Es sollten die Alarmglocken schrillen, wenn ein Kandidat Lebenszyklusbegriffe benutzt um seine Herangehensweise an Projekte zu beschreiben anstatt Projektmanagementbegriffe wie Umfang, Budgetierung, Planung, Kommunikation usw. zu verwenden

Diese falsche Terminologie weist darauf hin, dass der Unterschied zwischen einem Projektmitarbeiter und einem Projektmanager nicht verstanden wurde.

"Jedes Projekt, das ich umgesetzt habe, ist pünktlich und unter dem geplanten Budget live gegangen. Immerhin habe ich fünf Zertifizierungen, daher bin ich mit Sicherheit immer erfolgreich.“

Buchstäblich jede Forschungsstudie zeigt, dass ein erheblicher Prozentsatz der Projekte scheitert. Eine solche Aussage ist somit etwas unglaubwürdig.

Es ist realistischer zu sagen, dass die meisten der Projekte erfolgreich waren, da es im Zuge eines Projektes eigentlich immer zu kleinen Problemen kommt. Projektmanager sollten daher erklären, dass sie unabhängig vom Ergebnis eines bestimmten Projekts oder einer bestimmten Initiative immer ihr Bestes geben um eine Lösung zu finden.

Der Besitz von Zertifizierungen ist auch keine Garantie dafür, dass eine Person perfekt zu der Position passt. Während es in Ordnung ist Zertifizierungen zu erwähnen (die übrigens bereits im Lebenslauf aufgeführt sein sollten), sollten sich Projektmanager mehr darum bemühen zu betonen, wie sie mit neuen Ideen, Plattformen und Techniken Schritt halten.

"Das komplexeste Projekt, das ich verwaltet habe, hatte einen Zeitplan mit drei bis vier Aktivitäten."

Das dürfte nicht beeindrucken - komplexe Projekte haben Zeitpläne mit 300 oder mehr Aktivitäten. Wenn der Projektmanager keine fundierte Erfahrung in der Planung hat, sollte er in Betracht ziehen einen Schulungskurs zu absolvieren oder einige Zeit in einer komplexen Umgebung zu verbringen. Auf diese Weise können sie zeigen, dass sie bereit sind, größere Projekte abzuwickeln.

"Mein letztes Projekt ist gescheitert, weil das Unternehmen schlechte Arbeitsvorgänge hatte."

Schlechte Teams, schlechte Prozesse und miese Auftraggeber zu beschuldigen ist keine gute Herangehensweise. Es ist die Aufgabe eines Projektmanagers das richtige Team, System und die richtige Methodik zusammenzustellen, zu überzeugen und für sie einzutreten um die Chancen auf ein erfolgreiches Projekt zu erhöhen.

Normalerweise übergebe ich finale Probleme wie Bugs, Integrationsprobleme oder neu auftretende regulatorische Probleme an ein anderes Team, sobald ein Projekt abgeschlossen ist oder die Abschlussphase beginnt.“

Das Schließen eines Projekts ist nicht wie das Umlegen eines Schalters. Unerwartete Probleme treten häufig auf und wenn dies der Fall ist,muss der Projektmanager Verantwortung übernehmen und sich bemühen, sie zu lösen.

"Wenn der CIO mich persönlich für die Leitung eines wichtigen neuen Projekts auswählen würde, würde ich" Ja "sagen, egal wie viele Projekte auf meinem Teller sind."

Die besten Projektmanager knicken nicht unter Druck ein und würden sicherlich kein anderes Projekt gefährden nur um eine Führungskraft oder einen wichtigen Stakeholder zu beschwichtigen. Stattdessen sollten die Merkmale hervorragender PMs wie Integrität, Urteilsvermögen und Workload-Management demonstriert werden. Prüfen der Auslastung der Teammitglieder, der verfügbaren Ressourcen usw. um festzustellen ob Zeit für zusätzliche Aufgaben bleibt, ist hierbei die bessere Alternative.

"Wenn ein Mitglied die Leistung des Teams beeinträchtigt, würde ich seine Leistung mit den angegebenen Zielen und Erwartungen vergleichen und möglicherweise einen Plan zur Leistungsverbesserung erstellen."

Projektmanager sollten die erforderlichen Kompetenzen wie emotionale Intelligenz und Empathie unter Beweis stellen indem sie angeben, dass sie keine Schnellschüsse machen würden, insbesondere wenn die Teammitglieder hart arbeiten. Stattdessen sollten sie sagen, dass sie nach möglichen Hindernissen, Personalbeständen, Prozessen oder Einschränkungen suchen würden, die sich auf die Produktivität des Teams auswirken. Wirklich effektive Projektmanager sind schließlich bereit alles zu tun um einzelnen Teammitgliedern zu helfen zum Projekterfolg beizutragen.