Ein Entwickler Remote-Team verwalten? Tipps für den Einstieg

Ein Entwickler Remote-Team verwalten? Tipps für den Einstieg

Remote-Arbeit ist auf dem Vormarsch. Dafür gibt es viele Gründe: verbesserte Telekommunikation, verbesserte Produktivität, besseres Wohlbefinden, ein geringerer ökologischer Fußabdruck und eine Steigerung der Gesamtrentabilität (um nur einige zu nennen).

Wir werden hier nicht zu sehr auf das Warum eingehen, denn hier geht es um das Wie. Wir wissen, dass immer mehr Menschen remote arbeiten möchten. Daher stellt sich die Frage, wie diese Teams verwaltet werden können, um die Vorteile der Remote-Arbeit optimal zu nutzen und gleichzeitig einige der Risiken zu vermeiden.

Dieser Artikel konzentriert sich auf Dinge, die übersehen werden können, wenn man sich nicht im selben Raum oder Büro befindet:

  • Vision und Motivation
  • Klare Erwartungen und Prozesse
  • Teamkultur

Vision und Motivation

All-Star-Teams bestehen aus Menschen die individuell und motiviert genug sind um auf eine gemeinsame Vision hinzuarbeiten. Auf höchster Ebene muss jeder wissen, warum er das tut, was er tut.

  1. Lassen Sie Ihr Team entweder ein allgemeines Leitbild oder ein projektspezifisches Leitbild erstellen
  2. Videokonferenz einmal pro Woche mit jedem Mitglied Ihres Teams. Machen Sie sich mit dem vertraut, was jede Person individuell motiviert.

Einige häufige Motivatoren können sein:

  • Die Vision: Manche Leute lassen sich dadurch am besten begeistern
  • Die Herausforderung: Schwierige Probleme lösen, ist alles, was sie den ganzen Tag tun wollen.
  • Das Prestige: Menschen wollen Anerkennung, wenn Anerkennung fällig ist. Keine Schande!
  • Das Team: Teil von etwas sein, das größer ist als sie selbst.
  • Die Karriere: Wo wollen sie in 5 Jahren sein?
  • Das Geld: schlicht und einfach.
  • Mit gutem Beispiel vorangehen. Wenn Sie nicht engagiert sind, warum sollten sie es sein?

Klare Erwartungen und Prozesse

Sobald Sie ein Team von Mitarbeitern haben, die individuell für ein gemeinsames Ziel motiviert sind, müssen Sie das Team befähigen und fördern dieses zu erreichen. Wie machen Sie das?

  • Setzen Sie klare Erwartungen. Wenn Mitarbeiter klare Erwartungen haben, können sie sich effektiver selbst verwalten. Sie wissen, wie Erfolg aussieht und ob sie Ziele verfehlt haben.
  • Finden Sie den Prozess "Sweet Spot". Dies ist eine Frage der Kommunikation mit Ihrem Team. Halten Sie regelmäßig monatliche oder zweiwöchentliche Team-Videokonferenzen ab. Überlegen Sie sich gemeinsam den richtigen Prozess, der die Anforderungen des Projekts erfüllt und Ihr Team nicht belastet. Am wichtigsten ist vielleicht, dass Sie die Prozesse immer mit Ihrem Team überprüfen und bereit sind, sie basierend auf dem Feedback anzupassen und zu verbessern.

Es gibt einige wiederkehrende Ereignisse, die jeder Tech-Manager in Betracht ziehen sollte:

Tägliche Statusaktualisierung per Chat: Jeden Morgen eine Nachricht (auf einer Plattform wie Slack) von jedem Mitarbeiter. Sehr kurze Notizen darüber woran sie gestern gearbeitet haben, was sie heute tun werden, welche Risiken sie sehen und ob sie durch irgendetwas blockiert sind. Dies ist ein sehr einfacher Weg, um Risiken und Hindernisse frühzeitig zu erkennen.

  • Trinken Sie wöchentlich einen „Kaffee“: Eine 30-minütige Videokonferenz mit jedem Teammitglied, um ihre Motivation und sein Verständnis / ihre Leistung gegenüber der Erwartungen zu überprüfen. Erstellen Sie Entwicklungspläne für Wachstum oder sprechen Sie einfach darüber, was sie gerade denken.
  • Monatliche oder zweiwöchentliche Teambesprechungen: Das Team benötigt ein Forum in dem es miteinander interagieren, Shout-Outs geben und den aktuellen Stand des Geschäfts und verschiedener Projekte verstehen kann.
  • Fokussierte Arbeitszeit: Ein oder mehrere lange Zeitblöcke pro Woche, in denen Ihre Teams vor Meetings oder Ablenkungen, außer fokussierter Arbeit, geschützt sind.

Teamkultur

Der größte Verlust bei remote-Teams ist der Mangel an Kameradschaft und Verbundenheit der wirklich nur entstehen kann, wenn man Tag für Tag im selben Raum ist. Eine großartige Teamkultur ist auch eine der besten Möglichkeiten um das Beste aus einer Gruppe herauszuholen.

Es gibt Möglichkeiten die Einheit des Teams zu stärken, selbst wenn einige oder alle Mitarbeiter remote arbeiten:

  • Stellen Sie sicher, dass jedes Mitglied des Teams die Namen und einige Informationen über alle anderen kennt. Stellen Sie sicher, dass neue Mitglieder dem Rest des Teams ordnungsgemäß vorgestellt werden.
  • Mentoring oder Partnerschaften können das Gemeinschaftsgefühl erheblich stärken und zur Lösung von Problemen beitragen. Wenn Sie mehrere Projekte haben, erstellen Sie Paare aus einer Person aus jedem Projekt und ermutigen Sie sie ihre Probleme / Gewinne miteinander zu besprechen.
  • Halten Sie Teambesprechungen ab bei denen es um Kultur, Spaß und Vision geht. Wenn Sie Belohnungen jeglicher Art machen, sollte dies mit dem gesamten Team geschehen.
  • Erstellen Sie einen "Informellen Kanal“ in Ihrem Slack. Einige der lustigsten kulturfördernden Gespräche kommen direkt über diesen sogenannten „unwichtigen“ Kanal.

Das Befolgen dieser hilfreichen Details ermöglicht es Ihrem Remote-Team sich zu entwickeln und eine Gemeinschaft zu bilden. Sie werden glücklicher sein und besser bzw. produktiver arbeiten.