TechLead-Story: Mathias Maier, CTO der Blockpit GmbH

karriere-tips Arbeitsleben

Team

Wie groß ist das Dev-Team? Wie setzt sich das Team, in Funktionen aufgeteilt, zusammen?

Unser Dev-Team besteht aus fünf Developern, wobei zwei Fullstack Developer, ein Frontend Developer, ein Designer und ich eng zusammenarbeiten. Gemeinsam setzen wir sowohl die Frontend Applikation als auch die Backend APIs und Crawler um. Das gesamte Team ist in der Tabakfabrik in Linz stationiert und bei Bedarf besteht tageweise die Möglichkeit für Homeoffice.

Wie ist euer Dev-Team organisiert und aus welchem Grund habt ihr euch für eine bestimmte Organisation entschieden? Worin liegen die Vorteile, wo die Nachteile?

Wir definieren unsere Hauptziele in einem dreimonatigen OKR (Objectives und Key Results). Alle zwei Wochen brechen wir bei den einzelnen Sprints die großen OKR-Ziele in Meilensteine, Stories und Tasks herunter, erledigen diese und am Ende des Sprints besprechen wir diese erneut. Bei unseren Daily Standups erfährt das gesamte Dev-Team wer gerade woran arbeitet und Abhängigkeiten und Blockaden werden herausgefunden und gelöst.

Bei Project Setups oder größeren Features wenden wir ab und zu Pair bzw. MobProgramming an. Auf diese Weise finden wir schneller Lösungen und mehrere Teammitglieder sind auf demselben Wissensstand. Da wir agil arbeiten und schnell auf Fehler bzw. Anpassungen von externen Abhängigkeiten reagieren müssen, kann es vorkommen, dass wir aktuelle Tasks beiseitelegen und uns etwas Neuem widmen – auch wenn es eventuell nicht im Sprint eingeplant ist.

Was macht euer Team, im Vergleich zu anderen Teams, besonders? 

Unser Dev-Team ist im Vergleich zu anderen Teams sehr gut eingespielt: Jedes Teammitglied kennt die Stärken und Schwächen der anderen Mitglieder und weiß diese auch einzusetzen. Wir unterstützen und gegenseitig, haben stets ein offenes Ohr füreinander und feiern gemeinsame Erfolge bei einem Feierabendbier. Zudem legen wir Wert auf einen offenen und humorvollen Umgang auf Augenhöhe.

Recruiting

Wie ist eure Dev-Abteilung in den Recruiting-Prozess integriert?

Zum einen gibt es die Möglichkeit, dass ein Teammitglied in der zweiten Bewerbungsgespräch-Runde teilnimmt und sich selbst ein Bild von den jeweiligen Kandidaten und KandidatInnen machen kann. Zum anderen werden eingereichte Projekte bzw. Coding-Beispiele der Bewerber und BewerberInnen von einem oder mehreren Mitgliedern der Dev-Abteilung angesehen und bewertet.  

Gibt es ein konkretes Prozedere für neue Kollegen? Wie werden diese integriert?

In unserem Onboarding-Prozess bespreche ich gemeinsam mit neuen Kollegen und KollegInnen technische Themen und bringe im deep dive unser Projekt näher. Zudem geht der OKR-Beauftragte auf strukturelle Themen, wie die Funktionsweise von OKR/Scrum/Kanban, und der HR-Manager auf organisatorische Themen ein. Die ersten Tickets bzw. Aufgaben werden im Pair Programming gemacht, um schnell in das Projekt zu finden. Ein neuer Kollege/eine neue Kollegin ist ab dem ersten Tag bei jedem (Dev)-Meeting, Standup, Jourfix und Teamevent dabei, um ins Team integriert zu werden und sich einen Überblick über aktuelle Themen verschaffen zu können. Natürlich können auch jederzeit Fragen gestellt und auf die Unterstützung von den anderen Teammitgliedern gezählt werden. 

Neben der fachlichen Qualifikation, worauf legt ihr noch Wert, wenn ihr nach Entwicklern für euer Team sucht?

Selbstständigkeit und den Willen die Applikation voranzutreiben sind für uns wichtige Eigenschaften. Ebenso das Interesse sich selbst mit neuen Technologien zu beschäftigen bzw. den Technologien, die wir bei uns verwenden. Know-How und Freude im Bereich Kryptowährungen sind ein Plus.

Technologien

Welchen technischen Herausforderungen seht ihr Euch gegenüber?

Wir haben sehr viele externe Abhängigkeiten an Schnittstellen externer Handelsplattformen sowie die Herausforderung schnell auf Änderungen im Kryptobereich zu reagieren. Dies beinhaltet zum einen die Implementation neuer tokenisierter Assets, wie Edelmetalle oder Wertpapiere, und zum anderen das Reagieren auf regulatorischen Änderungen, welche von Land zu Land unterschiedlich sind.

Mit welchen Technologien arbeitet ihr?

Wir arbeiten in unserem Team mit PHP, Laravel, JS, TypeScript, Angular, Docker, MySql und Ionic.

Wie hat sich die Technologie des Unternehmens seit der Gründung verändert?

Der Main Tech-Stack hat sich seit der Gründung nicht geändert. Jedoch hat sich die Entwicklungsumgebung verändert. Projekte sind zum Beispiel dockerized und die Applikationen modularer aufgebaut.

 

Hier erfährt ihr noch mehr zum DevTeam:

https://devjobs.at/team/blockpit