DevStory: Lead Full Stack Developer, Rainer Hahnekamp

DevStory: Lead Full Stack Developer, Rainer Hahnekamp

tech-stories DevStory

Background

Wie bist du zum Programmieren gekommen?

Zum Programmieren bin ich über einen Lerncomputer namens "Mister X" gekommen. Danach noch 2 Jahre kleiner Programme für den Taschenrechner TI-83 in Assembler, bis ich dann schlussendlich mit C und Perl auf dem PC gelandet bin.

In welchem Alter hast du damit begonnen?

Mit 12 Jahren.

Für welche Programmiersprache konntest du dich zuerst begeistern?

Basic.

Dein DevJob

Worum geht es in deiner Rolle als Lead Full Stack Developer genau?

Kommunikation mit Product Owner Implementierung von Kernkomponenten Operations – Docker, Datenbanken, Netzwerk, etc. Spezifikation und Abnahme einzelner Funktionalitäten

Was gefällt dir besonders gut an deinem Job als Full Stack Developer?

Es wird einem eigentlich nicht langweilig und man erlebt und lernt jeden Tag etwas Neues. Außerdem hat man als Ansprechpartner vom Business immer den Blick auf das große Ganze.

Welche Herausforderungen gibt es speziell als Lead Full Stack Developer?

Stressresistenz, Pragmatismus und vor allem All-Rounder Qualitäten.

Was sind deine bevorzugten Technologien?

Angular, Spring, .NET Core.

Windows oder Mac?

Windows.

Weiterentwicklung

Welche Dev Projekte hast du außerhalb deiner Arbeit?

Podcast Player in React und .NET Core auf Microservice Basis. Bis jetzt nur zwei kleine Open Source Projekte wie SneakyThrow für Java und ngx-formly-helpers. Weitere sind in Arbeit.

Wie hältst du dich für deinen Job am Laufenden?

Das ändert sich laufend. Gute Anlaufstellen sind sicherlich die bewährten Verlage O'Reilly, Manning oder APress. Die iX und Web und Mobile Developer Magazin sind auch immer recht informativ. Auch medium.com bzw. zunehmend dev.to. Dazu natürlich heise.de und Twitter. Als Konferenzen sind die qCon, devoxx und Angular Connect zu empfehlen. Gute Podcasts sind Software Engineering Daily, Changelog und heise Developer. Was außerdem sehr viel bringt, ist selber Blogs zu schreiben oder bei diversen Meetups Talks zu machen. Das verlangt, dass man sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzt. Und der Kontakt und Austausch mit Kollegen ist unbezahlbar.

Wo siehst du dich in der Zukunft?

Ich möchte weiterhin Software entwickeln. Ich habe quasi mein Hobby zum Beruf gemacht. Möchte jedoch mehr in Richtung Trainer gehen.

Tipps für Anfänger

Wie beginnt man Programmieren und womit sollte man beginnen?

Man muss Spaß am Programmieren haben. Ohne dem wird man nicht lange durchhalten, da der Druck manchmal schon sehr groß ist. Side-Projekte sind hier immer eine gute Gelegenheit um neue Dinge stressfrei auszuprobieren.

Welche Skills sollte man als Full Stack Developer mitbringen?

Man sollte in den verschiedenen IT-Themen Grundkenntnisse haben. Also nicht nur Programmiersprachen oder Frameworks sondern darüber hinaus. Zum Beispiel Netzwerktechnik, Datenbanken, Betriebssysteme, etc. Erfahrung ist immer gut.

Welche Ausbildung ist deiner Meinung nach sinnvoll um Full Stack Developer zu werden?

FH oder Uni.

Rainer Hahnekamp

Lead Full Stack Developer

linkedin twitter website youtube

Interview im M11 2019