DevStory: Front End Developer, Pascal Nees

DevStory: Front End Developer, Pascal Nees

Background

Wie bist du zum Programmieren gekommen?

Ich war schon immer sehr Computer-affin und habe selbst an meinem PC herumgebastelt und mich im Erstellen von Webseiten und kleinen Programmen ausprobiert.

In welchem Alter hast du damit begonnen?

Denke das müsste so mit 14 gewesen sein…

Für welche Programmiersprache konntest du dich zuerst begeistern?

Am liebsten habe ich damals in Java programmiert, da man diese auch einfach mit einer grafischen Oberfläche verbinden konnte. Oh, und sie hat nicht so eine hässliche Syntax wie Delphi, was wir in der Schule beigebracht bekommen haben.

Dein DevJob

Worum geht es in deinem DevJob genau?

Ich erstelle das Frontend, also den HTML Code, das Styling und das JavaScript für Webseiten, vor allem für Typo3-Webseiten. Ich setze Layout-Designs in funktionierende, responsive Elemente um und bringe meine eigenen Design-Kenntnisse ein, um diese noch weiter zu verbessern. Zudem betreue ich oft unsere Azubis :)

Was gefällt dir besonders gut an deinem DevJob?

Besonders gut gefällt mir, dass ich mich oft kreativ ausleben und meine eigenen Ideen einbringen darf. Zudem habe ich eine 4-Tage Woche, die mir sehr wichtig ist, 3 von 4 Tagen Home Office und meine Kollegen sind toll!

Welche Herausforderungen gibt es speziell in deinem DevJob?

Wir betreuen sehr viele verschiedene Kunden und so kommt es oft vor, dass man zwischen den Projekten hin und her springen muss, manchmal auch mehrmals am Tag. Dann sinkt bei mir die Produktivität und Konzentration merkbar – ich versuche das zu vermeiden wenn es geht, jedoch mich auch daran zu gewöhnen.

Was sind deine bevorzugten Technologien?

Fast genau die, die ich im Job benutze – HTML, SCSS, JavaScript (eigentlich lieber mit jQuery), PHP, Angular. Und ich liebe Unity, was ich in meiner eigenen Firma „Kaloa Games“ benutze.

Windows oder Mac?

In meinem DevJob benutze ich einen Mac, privat und für Kaloa Games Windows… Sorry Chef – Windows is my favourite! Ich kann es nicht leiden, dass Mac alles anders machen will als Windows, insbesondere die furchtbaren Tastenkombinationen. Mittlerweile habe ich mich aber damit arrangiert, zweigleisig zu fahren.

Weiterentwicklung

Welche Dev Projekte hast du außerhalb deiner Arbeit?

Zusammen mit meiner Freundin habe ich vor einiger Zeit ein Unternehmen namens Kaloa Games gegründet. Wir arbeiten an einem Mobile-Game namens „Blooming Earth“, welches jetzt schon im Google PlayStore verfügbar ist. Blooming Earth ist ein Spiel, was sich um das Thema Umwelt dreht und dem Nutzer Spaß an Nachhaltigkeit vermitteln soll. Unser Projekt basiert auf Unity und wir benutzen C# als Programmiersprache.

Wie hältst du dich für deinen Job am Laufenden?

Übung, Übung, Übung. Von den Fehlern lernen und abundzu mal über den Tellerrand hinausschauen!

Wo siehst du dich in der Zukunft?

Ich bin sehr glücklich, da wo ich jetzt bin – aber mal sehen, was die Zukunft so bringt :)

Tipps für Anfänger

Wie beginnt man Programmieren und womit sollte man beginnen?

Schnapp dir eine coole Programmiersprache mit einer GUI und versuch ein paar einfache Spiele nachzuprogrammieren. Das macht Spaß und ist wie ein Full-Body-Workout fürs Programmieren!

Welche Skills sollte man für deinen Job mitbringen?

Logik, Durchhaltevermögen, Computeraffinität und einen kleinen Hang zum Perfektionismus.

Welche Ausbildung ist deiner Meinung nach sinnvoll, um deinen DevJob ausüben zu können.

Eine gute klassische Ausbildung als Fachinformatiker und laufendes privates Interesse am Programmieren – ohne Interesse kann man sich die Ausbildung auch sparen und irgendwas anderes machen.

Pascal Nees

Front End Developer

website

Interview im February 2021